Imprägnierstoffe

Physikalische Daten der flüssigen Harze
  IM3000 IM4500r
Dichte (20°C) 1,04 g/ml 0,94 g/ml
Viskosität (20°C)
Frikmar-Becher Nr. 3
27 s 22 s
Dampfdruck <15 Pa
Aussehen gelb-klar
(auf Wunsch auch fluoreszierend)
Geruch schwach esterartig

Spezial-Imprägnierharze IM3000 / IM4500r

Unsere Imprägnierharze IM3000 und IM4500r eignen sich zum Abdichten feiner und mittlerer Porosität in den verschiedensten Materialien.

Die Imprägnierharze setzen sich aus vernetzenden mono- und polyfunktionellen Acrylaten und Methacrylaten zusammen. Sie enthalten keine Halogenverbindungen und sind PCB- und lösungsmittelfrei.

Die Abwaschbarkeit der Harze ist ausgezeichnet; selbst bei kompliziert geformten und fertig bearbeiteten Werkstücken ist keinerlei Nacharbeit erforderlich.

IM4500r lässt sich aus dem Waschwasser der Imprägnieranlage recyceln. Der Recyclingprozess ist einfach und erfordert nur minimale Kontrolle. Dabei zeigt IM4500r gute Verträglichkeit gegenüber eingeschleppten Verunreinigungen, die häufig in Imprägniersystemen auftreten können.

IM3000 und IM4500r zeichnen sich durch höchste Temperaturbeständigkeit aus. Bei Dauertemperaturbelastung reicht diese von –110°C bis + 200°C.

Imprägnierte Werkstücke können dem gleichen Druck wie dicht gegossene Teile ausgesetzt werden. Die chemische Beständigkeit gegen Benzine, Öle, Hydraulikflüssigkeiten, Frostschutzmittel, Gase und wässrige Säuren ist gut bis sehr gut.

Freigaben und Gutachten

Die Eignung von IM3000 und IM4500r als Mittel zur Gussimprägnierung wird durch internationale Freigaben und Zertifikate von folgenden Prüfungsinstanzen bestätigt:

  • GWI Gaswärmeinstitut e.V., Essen (IM3000)
  • Hygiene-Institut des Ruhrgebiets, Gelsenkirchen
    „KTW-Prüfzeugnis“
  • Lloyd´s Register of Shipping, London
  • Department of the Navy, Washington D.C.
    MIL-I-17563 B und MIL-I-17563-D (IM3000)
  • Freigaben der Automobilindustrie